„Nein! Es heißt nicht Apfelwein“

Bist du neu in Frankfurt und wunderst dich warum du keinen Anschluss findest?
Dann könnte dir diese Artikelserie weiterhelfen.
Wir haben uns mal Gedanken gemacht was die größten Fallstricke für Neu – Frankfurter sind
und geben euch Tipps wie ihr hier nicht ins soziale Abseits geratet.
Wir geben euch Insider Infos direkt von Frankfurtern.


Bembel oder Geripptes?

Im ersten Teil geht es um Äpplewoi auch Äppler genannt. Und nein, es heißt niemals Apfelwein!
Aber vorsicht! Der erste Fehler lauert im Detail. Wenn man sich jetzt nämlich denkt, “höhöhö ich weiß das es Äpplewoi oder Äppler heißt”, dann in Frankfurt nach einem Äpplerglas fragt und nur einen verachtenden Blick des Wirtes, gefolgt von der Frage: „Äpplerglas? Hammer net. Biste aus Offenbach?“ erntet, dann wird einem klar, dass da was nicht stimmt.
Rischdisch, das Glas heißt nämlich “Geripptes” und gehört mit zum höchsten Kulturgut dieser Stadt.
Wissen sollte man außerdem, was ein Bembel ist. Ursprünglich im schönen Westerwald gefertigt, hält die bauchige Steingutkanne traditionell den Apfelwein kalt bevor er ins Gerippte g´schütt wird. Hierbei sollte man die Angaben auf der Getränkekarte nicht fehlinterpretieren, denn ein 5er Bembel sind keineswegs 5 Liter, sondern 5 Gläser Apfelwein.

069ner Frankfurt Blog
Äppler im Gerippte

Süß oder Sauer?
Bestellt ihr einen Apfelwein, werdet ihr unweigerlich mit der Frage konfrontiert: süß oder sauer? Damit ist ein etwa fingerbreiter Spritzer Wasser oder Limonade gemeint, den man zum Apfelwein hinzugibt.Wenn man halbwegs als Frankfurter durchgehen will, sollte man diese Frage gar nicht erst aufkommen lassen, sondern gleich “en Sauer” oder “en Süß´” bestellen.
Anfänger versuchen es wahrscheinlich mit Limonade, aber mal ehrlich: es heißt Apfelwein. Weißwein mischt man ja auch nicht mit Limonade, oder?

In den nächsten Teilen der Serie klären wir Fragen wie, „Wie sind Frankfurter denn so?“
„Was ist dieser Handkäs?“ und „Wo ist dieses Waldstadion von dem alle reden?“

Hinterlasse einen Kommentar